Zweiter Verteidiger

Ein Beschuldigter darf bis zu drei Verteidiger beauftragen. Das kann im Einzelfall auch notwendig sein und hängt vom Umfang des Verfahrens und des Prozeßstoffs ab. Für die Verteidigung gegen den Vorwurf eines Ladendiebstahls wäre ein Trio allerdings mehr als übertrieben.

 

• Sicherungs-Verteidiger

Es gibt – in Berlin – eine ungeschrieben Regel, daß dem Angeklagten ein zweiter (Pflicht-)Verteidiger bestellt wird, wenn abzusehen ist, daß für die Beweisaufnahme mehr als zehn Hauptverhandlungstermin notwendig werden. Damit will die Justiz sicherstellen, daß ein großes Verfahren platzt, nur weil ein Verteidiger ausfällt. Dann sollte sich der Angeschuldigte rechtzeitig um einen Co-Piloten seines Verteidigers kümmern.

 

• Umfangstrafsachen

In einigen Verfahren hat die Staatsanwaltschaft lange Zeit ermittelt, bevor sie „zugeschlagen“ hat. Umzugskartons voll mit Ermittlungsakten wollen dann von der Verteidigung gelesen werden. Terabyteweise sind die Dateien der Telefonüberwachung gespeichert und müssen angehört werden, will man sich nicht mit der Auswahl „relevanter“ Telefonate durch die Kriminalbeamten zufrieden geben. Das wäre dann ein Moment, in dem der Beschuldigte einen Zweitanwalt als Supporter des ersten beauftragen sollte.

 

• Vier Augen sehen mehr

Aber es gibt auch außerhalb der Verfahrenssicherung und der Bewältigung von Papier- und Dateienbergen einen sinnvollen Grund, einen zweiten Verteidiger zu beauftragen. Wenn es die schwierige Rechtslage erfordert, beispielsweise. Oder die Verteidigungsstrategie noch gesucht wird. Eine Verteidigung zu konzipieren, ist in vielen Fällen nicht einfach, weil sich nie vorhersehen läßt, wie sich die Sache im weiteren Verlauf entwickelt. Dann hilft der Blick eines weiteren Fachmanns.

 

• Zur Beruhigung

Ein Mandant befindet sich in einer ganz vertrackten Situation. Er weiß nicht und kann nicht beurteilen, ob „sein“ Verteidiger sauberes Handwerk abliefert. Ob der Weg, den er ihm vorgeschlagen hat, tatsächlich zum Ziel führen kann. In diesen Fällen ist die Prüfung der Verteidigungsstrategie durch einen zweiten Verteidiger sinnvoll.

__
Bild: © Jack Moreh via Stockvault